16

02/10 von Misses Nox.

Selbstbefriedigungtsstöckchen

Glück im Unglück und so, würde ich es mal nennen, denn ich wurde heute vom Basti mit einem dieser fiesen Dinger beworfen. *outch*
Riesenbeule an der Stirn, aber so kann ich wenigstens behaupten, dass ich mich in Dresden ordentlich mit den Nazis geprügelt habe.

Danke, Basti.

1.) Wann hast du dich das letzte mal selbstbefriedigt?

2.) Hattest du dabei Erfolg?

3.) Wurdest du schon einmal beim Handanlegen erwischt?

4.) Welche Hilfsmittel benutzt du?

5.) Du weißt schon das du nicht in den Himmel kommst wenn Gott das von dir erfährt!

Was der wieder alles wissen will, war ja klar…

1. Am Sonntag, Valentinstag und so. Ich habe dabei nur an Magdeblog äh Magdeburg gedacht.

2. Wenn ich Hand anlege, habe ich Erfolg! Warum sollte ich es sonst tun?

3. Gewollt sowie ungewollt, jepp. Letzteres ist nicht zu empfehlen.

4. Hilfsmittelchen von A-Z sind erlaubt. Kann man diese doch auch bestens im Haushalt gebrauchen, um zum Beispiel Sahne steif zu schlagen, oder aber auch die Analperlenkette als Halskette zu tragen. Allerdings lehne ich geöffnete Colaflaschen (diese ziehen einen Vakuum, habe ich mal irgendwo gelesen) und Staubsauger vehement ab.

5. Das ist mir vollstens bewusst, und diese Option tangiert mich nicht. Ich trinke eh lieber Schnaps, rauche viel zu gerne und höre Rockmusik, anstelle von Harfenklängen. Ferner bin ich allergisch gegen jegliche Federn, scheiß Engel mit ihren Flügeln.

Mein Stöckchen lege ich mal ganz behutsam auf den Fenstersims von

Lilith –> http://msmomw.blog.de/

Egoist –> http://selbstverliebt.blog.de/

Martin –> http://thestiller.de/

als kleine Wiedergutmachung dem njum –> http://www.welcometoreality.de/

und zu guter letzt, der dafür prädestinierte Penispatriot –> http://penispatriot.de/wp/

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen


CAPTCHA-Bild CAPTCHA Audio
Bild neuladen

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.