06

07/10 von Misses Nox.

Silberfisch sollte man sein

Silberfischmännchen, weil sich dann doch die Partnerschaftswahl und -überzeugung der Weibchen ziemlich vereinfachen würde.

Silberfisch Helmut läuft da also so durch mein Badezimmer und schaut sich die dort vorhandene Damen an, sucht sich die Frau seiner Wahl aus und spinnt einfach ein paar Silberfischseidenfädchen über den ganzen Boden, spinnt ein Netz an dem sich die Auserwählte, nennen wir sie mal Susanne, verheddert und daran entlang läuft, bis sie bei Helmut angekommen ist, der in aller Seelenruhe darauf wartet Susanne standesgemäß begatten zu können.

Also ich werde in meinem nächsten Leben definitiv ein Silberfischmännchen und ich weiß auch schon, wen ich einspinnen werden wollen würde.

05

04/10 von Misses Nox.

Endlich weiß mal jemand meinen wundervollen Namen zu würdigen

Schon ewig und drei Tage ärgere ich mich über Costa Cordalis mit seinem Lied “Anita”, kann ich nicht verstehen, warum Freddy Breck “Bianca” besingt, Bata Ilic “Michaela” bezirzt, “Lena” von Pur in den Himmel gelobt wird und der sagenumschreibende Bob Dylan “Sara” vermisst.  Was sind das denn bitte für Frauen? Was sind das bloß für Namen? [Ja, mit Ausnahme von Sara]

Larrygold, wer auch immer du bist, woher auch immer dieses Lied stammt, dir gehört mein Herz. Son bisschen.

24

03/10 von Misses Nox.

Ma passion secrète

Irgendwann sagte ich doch schonmal, dass ich mir eine Beckspipeline, hier in dieser wohl wunderschönsten Stadt ever, in das wohl wunderschönste Wohnzimmer ever habe legen lassen.

Beckspipeline

Ich werd jetzt trotzdem mal ein paar abgeben fahren werden.

Und nein, keine Sorge, dass ist nicht alles von einem Wochenende, ich sammel schon einen Moment länger.

23

03/10 von Misses Nox.

Als kleine Überraschung für einen meiner Lieblingsblogger, oder was ich den ganzen Tag so auf der Arbeit mache.

Die Urinente

Bevor hier wieder das Nörgeln beginnt: Ja, ohne Inhalt! Natürlich! Die kommt grad frisch aus der Wäsche!

IMG_0492

03

03/10 von Misses Nox.

Mein neuer Freund

Er sieht gut aus, ist ein berühmter Rockstar, macht großartige Musik, ist beweglich bis zum geht nicht mehr, er ist der beste Küsser, den ich je geknutscht habe, auch wenn er ein bisschen Mundgeruch hat, er hat einen wunderbaren Humor, seine Fingerfertigkeit ist einfach awesome, er ist charmant und trinkt mir nie mein Bier weg, er ist großzügig und er redet nicht so viel, ich kann mit meinen Problemen, was die Schuhauswahl betrifft, oder aber auch wenn ich nicht einschlafen kann, immer zu ihm kommen, er hat immer ein offenes Ohr für mich. Sogar zwei. Und wie es sich für einen echt kuhlen Rocker eben gehört, auch einen offenen Schädel.

Mein neuer Freund

Ich kann es einfach nicht länger geheim halten, ich will unsere Liebe nicht länger verstecken, ihr könnt aufhören, an mir herumzugraben.
Wir wohnen natürlich noch nicht zusammen, aber wenn er seinen Job für Körperwelten beendet hat, soll es bald losgehen.

28

02/10 von Misses Nox.

27

02/10 von Misses Nox.

Die (etwas andere) Vierteltour

Da wir gestern unsere Füße nicht stillhalten konnten, oder viel besser wollten, da ich heute endlich mal wieder ein freies Wochenende habe, da der Ex mit seiner Band aufgetreten ist, da wir großen Bier- und Männerdurst hatten, und einfach weil wir es können, haben die Wimpernzangenfrau und ich uns gestern in die rauhe Welt der Realität begeben.

Jeder weiß wie eine Bar aussieht, jeder zumindestens meine Leser, haben schon die eine oder andere Kneipe von innen gesehen, der eine öfter und intensiver, der andere etwas verschwommen.

Aber! Aber! Kennt ihr auch dessen Toiletten? Könnt ihr euch am nächsten Morgen oder Nachmittag erinnern, wo ihr die ganzen alkoholischen Getränke gelassen habt, nachdem eure Leber und Nieren damit zu kämpfen hatten? Also ich nicht.  Heute ist das anders, und das möchte ich euch nicht vorenthalten!

First we startedmit einem guten Long Island Ice Tea in den goldenen Grotten der CapriBar. Hier erwartete uns die erste schöne Überraschung auf der Damentoilette. Ich betone DAAAAAMENtoilette, aber Frauen gehen ja nicht kacken.

CapriBar

Weiter gings mit einem KrabbeldieWandnuff und dem guten alten Bexx im Eisen.

Eisen

Weil uns dann nach Violent Femmes war und diese hundertprozentig im Calavera gespielt werden und man sich auch sonst alles Mögliche wünschen kann, die Atmosphäre dort in dem Kellerloch sehr angenehm ist und eigentlich auch immer gutaussehende Männer herumschwirren, ging es natürlich dort hin. Hier muss ich sagen, wissen die Betreiber, was Frauen wollen.

Calavera

Tampons, richtig.

Genug getanzt, genug getankt, genug geflirtet, also ab zum Reste ficken, ähm, Abschlussbier ins … taaadaaa… wer hätte das gedacht, Heartbreakhotel.

HeartbreakHotel

Wer mag, kann sich sicherlich die Klobrille wieder drauflegen, aber ich pinkel ja eh immer im Stehen.

So, wisst ihr Bescheid!

16

02/10 von Misses Nox.

Selbstbefriedigungtsstöckchen

Glück im Unglück und so, würde ich es mal nennen, denn ich wurde heute vom Basti mit einem dieser fiesen Dinger beworfen. *outch*
Riesenbeule an der Stirn, aber so kann ich wenigstens behaupten, dass ich mich in Dresden ordentlich mit den Nazis geprügelt habe.

Danke, Basti.

1.) Wann hast du dich das letzte mal selbstbefriedigt?

2.) Hattest du dabei Erfolg?

3.) Wurdest du schon einmal beim Handanlegen erwischt?

4.) Welche Hilfsmittel benutzt du?

5.) Du weißt schon das du nicht in den Himmel kommst wenn Gott das von dir erfährt!

Was der wieder alles wissen will, war ja klar…

1. Am Sonntag, Valentinstag und so. Ich habe dabei nur an Magdeblog äh Magdeburg gedacht.

2. Wenn ich Hand anlege, habe ich Erfolg! Warum sollte ich es sonst tun?

3. Gewollt sowie ungewollt, jepp. Letzteres ist nicht zu empfehlen.

4. Hilfsmittelchen von A-Z sind erlaubt. Kann man diese doch auch bestens im Haushalt gebrauchen, um zum Beispiel Sahne steif zu schlagen, oder aber auch die Analperlenkette als Halskette zu tragen. Allerdings lehne ich geöffnete Colaflaschen (diese ziehen einen Vakuum, habe ich mal irgendwo gelesen) und Staubsauger vehement ab.

5. Das ist mir vollstens bewusst, und diese Option tangiert mich nicht. Ich trinke eh lieber Schnaps, rauche viel zu gerne und höre Rockmusik, anstelle von Harfenklängen. Ferner bin ich allergisch gegen jegliche Federn, scheiß Engel mit ihren Flügeln.

Mein Stöckchen lege ich mal ganz behutsam auf den Fenstersims von

Lilith –> http://msmomw.blog.de/

Egoist –> http://selbstverliebt.blog.de/

Martin –> http://thestiller.de/

als kleine Wiedergutmachung dem njum –> http://www.welcometoreality.de/

und zu guter letzt, der dafür prädestinierte Penispatriot –> http://penispatriot.de/wp/

01

02/10 von Misses Nox.

Ich habe @njum getötet…

…und ich wollte das so!

IMG_0348@njumIMG_0351

…um ihn dann mit diversen anderen Leckereinen und @njum’s Freunden…

Diverses

…und Froschkotze…

Froschkotze

…zu einem leckeren… ja…

Fadenwurmeintopf

…Fadenwurmeintopf zu machen!

…denn wenn was lecker ist, dann der.!. So.

Fotogenität 1a

Fotogen war ich übrigens schon immer!

Mit diesem Beitrag nehme ich übrigens an Basti’s trashcam Wettbewerb teil.

29

01/10 von Misses Nox.

Fehlerlesen

Wer suchet der findet, und das ist bei diesem Exemplar ja nicht mal schwierig. Herrlich!

Wir repariren

Ältere Artikel »