05

01/10 von Misses Nox.

Blog Wichtelei

Auch wenn Wei(h)nnachten jetzt, glücklicherweise, schon ein paar Tage zurück liegt, dieser Beitrag MUSS einfach sein.

Komme ich ja ursprünglich von diesem Blog, bis ich entschloss, mein “eigenes Ding” aufzuziehen. (Noch bin ich hier nicht richtig, wie ihr sicher gemerkt habt, angekommen, aber das ist ein anderes Thema)

Wie dem auch sei, die Communitiy dort, scheiß Anglizismen, entschied sich zu einer Blog-Wichtelei, von der ich mich natürlich nicht ausschließen wollte.

War ich gespannt, wen ich wohl bewichteln sollte, wer mich bewichteln würde. Wurde dies bis zur Ankunft des ggf. Päckchen nämlich nicht verraten.

Bewichtelt wurde ich von der lieben Frau Taste, von der ich schon einmal Post bekam. Ich selber durfte das Kleinstadtmädchen bewichteln, jetzt kann ichs ja verraten, was sich, dank der lieben Post ein wenig schwierger gestaltete.

Und jetzt seid ihr sicher alle gespannt, was ich denn nun bekam. Was ich verschickte, wird euch das Kleinstadtmädchen schon selbst erzählen.

DSC01255DSC01257Als erstes sieht man hier also eine wunderhübsche Glitzerschachtel. Lila. Als erstes musste ich bei dem Anblick an Lilith denken, muss ich ja gestehen.

Öffnete ich dann den Deckel und schaute hinein, nunja, seht ihr ja selbst. Ein kleines Döschen mit, nach Patchouli, Lavendel und Lemon riechender “Heart & Soul” Körperbutter.

Als ich dann das Döschen herausholte, fielen mir glatt noch zwei Räucherstäbchenkegel in die Hände. Grossartig, kann ich gut gebrauchen. Nicht dass das doof klingt, aber seitdem der Kater an Dünnschiss leidet, habe ich einen Massenverbrauch im Bad an solcherlei Utensilien und somit ist das hier genau richtig angekommen.

DSC01259
Ich gestehe, die Körperbutter, die ideal für eine sinnliche Massage geeignet ist, habe ich noch nicht ausprobiert, fehlt mir hier gerade ein Masseur, aber sie riecht schonmal damned fucking good und wird schon noch zu ihrem Einsatz kommen, da bin ich mir sicher.
Nein, Havanna Club war natürlich nicht mit im Paket, aber damit ihr gleich im Bilde seit, womit ich mich nebst bloggen heute Abend beschäftigen werde. Cuba Libre trinken. So, nun ists raus.
Nebenbei euch übrigens ein frohes Neues! Hoffe, ihr seid gut reingerutscht.

24

12/09 von Misses Nox.

Rentier

Da bin ich am Freitag doch glatt mal wieder nach langer Zeit einkaufen gewesen… nein, werte Leser, nicht nur *Schnaps.
Ich erwartete Besuch von der Wimpernzangenfrau und dachte, dass ich doch meinen Kühlschrank, für zumindestens den Moment, nicht für einen Männer-Single-Haushalt aussehen lassen sollte. Gab es anstatt gekühltem Bier, einem noch immer vor sich hinhölzernen Kohlrabi und ein paar Eiern doch glatt auch noch Butter und das MHD erreichte Salami. Aber das sollte eben nicht alles sein. Also musste Käse her.
Aber nicht irgendein Käse.. nein.

Ich sah bloß das Schild “Rentierkäse, nur einsneunundneunzig und wollte mir das eigentlich gar nicht ansehen. Ihr müsst wissen, ich bin ein Mensch bei dem das Sprichwort “was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht!” hundert prozentig zutrifft.
Ich habe mir diesen Käse aber angesehen. -
Geben Rentiere Milch, und wenn ja, wie sieht diese aus, ist der Käse käsefarbend, grün oder gar purpur?!
Während ich mir nun ernsthaft überlegte, ob man von Rentierkühen tatsächlich Milch melken kann und was die Eskimos im Winter machen schnürte sich doch die Neugier,
die sehen wollte, wie denn nun der “Rentier – Käse” aussah.

und tatsächlich war ich ein wenig überrascht, als mir dieses Bild zum Vorschein kam:

Rentier

Aber gut, ich hab ihn gekauft, war ja Gouda :)